Montag, 11. Januar 2010

Hoppala


... gestern las ich bei Sabine ein paar ganz nette treffende Zeilen zum Thema "Mißgeschicke" und ob sie eingestanden werden oder nicht. Auch ich habe schon so manches mal beim Blick in den einen oder anderen Blog gedacht: Wow, täglich fallen hier neue tolle Sachen aus der Nähmaschine, arbeiten geht Frau auch noch und die Hintergründe mancher Fotos lassen auf einen perfekten Haushalt schließen, wie machen die das nur alle???

Dazu verrate ich Euch heute, daß es bei mir oft gar nicht so perfekt ist. Ich bin keine perfekte Hausfrau, auch jetzt, während ich das hier schreibe, würden mir auch 100 andere Dinge einfallen, die ich noch erledigen müßte. Die Liste ist lang, sehr lang: bügeln, Wäsche aufhängen, aufräumen, den Boden wischen, die restliche Weihnachtsdeko auf die Bühne bringen, das Bad müßte dringend geputzt werden, in einer knappen Stunde kommen die Mädchen von der Schule (zum Glück gibt es zum Mittagessen Reste von gestern), usw.

Zudem gestehe ich auch ein, daß nicht alle meine genähten Sachen perfekt sind ... und, daß ich auch nicht jedes mißglückte Teil hier zeige :0) Aber nachdem ich gestern o. g. Post las und mir dann am Abend beim nähen tatsächlich mal wieder so ein Mißgeschick passierte, möchte ich das zum Anlaß nehmen, Euch davon zu erzählen:

Also, nähen wollte ich diese tolle kleine Tasche für Strickzeug nach der Anleitung von Griselda. Eigentlich ist die Anleitung verständlich geschrieben und auch gut bebildert, das Problem saß -wie meistens- vor der Nähmaschine :0) Jedenfalls sind mir die Blätter etwas durcheinander geraten *hüstel* und nachdem ich geschlagene 30 Minuten mit dem einfädeln des Zippers für meinen Endlosreißverschluß gekämpft hatte und einige male kurz davor war, den ganzen Krempel einfach in die Tonne zu schmeißen, hat es doch noch geklappt: Der Zipper war drauf!

Nun schnell die Seiten gesichert, damit nichts mehr abrutscht.... ratz fatz Laschen und Henkel dran, zusammengenäht und dann.... HOPPALA.... was liegt denn da noch für ein Stück Stoff???

Ja, ich hatte das Futter vergessen einzunähen *Gggrrrr* Nochmal auftrennen kam nicht in Frage, schon allein wegen der Reißverschlußproblematik. Also, bleibt das gute Stück nun so und ich finde von außen im geschlossenen Zustand fällt es nicht auf, Stabilität hat es auch, obwohl ich statt Volumenvlies Saugfaservlies (=Bodentücher) genommen habe. Die sind sehr dick und geben festen Halt. Von innen ist mein Täschlein nun halt nicht ganz so schön, aber ... was soll´s.

Ja, das fällt wohl in die Rubrik Hoppala oder Mißgeschick des Monats.



liebe Grüsse, Kerstin

Kommentare:

  1. Lach mich weg....
    ja sowas kenne ich auch nur zu gut...Grins
    Solche dinge passieren mir auch.
    Glg Cindy

    AntwortenLöschen
  2. Ja liebe Kerstin, oft schreibe ich es ja sofort dabei auch hier passieren Missgeschicke, aber ich glaube das gehört zur Kreativität dazu.
    Es freut mich das dir der Schal gut gefällt und ein stetiger Begleiter bei dem Wetter ist.

    Hättest du es nicht geschrieben würde an deinem Täschchen aber kein Missgeschick auffallen.

    liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. was in der Bildzeitung immer Schlimm ist, so ist es im Blog meist gut. Selten findet sich jemand der eingesteht es läuft mal nicht so gut. Darum ist es auch immer besonders schön zu lesen wenn jemand sich als Mensch outet .
    Gerade aus den Missgeschicken lernt man am meisten. Und es läßt sich immer wieder herrlich darüber lachen.
    In diesem Sinne
    Tschüss
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kerstin,

    mir geht es da sicher nicht anders als Dir.

    Nobody is perfect!

    Liebe Grüße

    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kerstin,

    also, auf den ersten Blick sieht man deinem hübschen Täschchen wirklich kein Mißgeschick an! :-)Ich finde es gut, wenn jemand zugibt, das ihm auch Fehler passieren...denn ich habe auch oft das Gefühl, das bei manchen die Welt perfekt ist.
    Ich schreibe es ja in der Regel auch dazu, vielleicht können ja andere auch von den eigenen Fehlern lernen, nur die allerschlimmsten Fälle lasse ich hinterm Schrank verschwinden! ;-)

    liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Ach Kerstin Du Gute. Glaub doch nicht, dass es irgendwo perfekt ist. Überall passieren Fehler, überall sieht es im Haushalt in der ein oder anderen Ecke ganz ganz übel aus (wann sollten wir sonst so viel nähen) und mit Sicherheit sind auch überall einige Teile nicht ganz perfekt. Deshalb sind es halt Unikate.
    Bei mir fliegen die Sachen meist sofort in die Tonne, da ich bei solchen Dingen ganz schnell aus der Haut fahre und immer denke bevor ich jetzt stundenlang rumfummele mach ichs lieber gleich neu. (je nach Stoff natürlich)
    Aber hoch und heilig versprochen beim nächsten Murks, lass ich Euch teilhaben und mach auch noch gleich ein Foto von meinem Wutanfall *ggg*
    glg tina
    PS: Das Täschchen ist natürlich ganz große
    Klasse und sieht von aussen super aus.
    PPS: Eins würd mich noch interessieren.
    BODENTÜCHER als Vlies??? Gibts da was was
    ich wissen müsste?

    AntwortenLöschen
  7. ohhhhhh jaaa fehler!!! gibts bei mir mehr als genug aber ich bin einfach zu ehr- und stoff-geizig deshalb wirds korrigiert oder aber es entsteht gleich was neues daraus.

    dazu muss ich sagen das ich zum nähen ehwig brauche alles 1000mal lese und doch mach ich fehler und bin langsam!

    in diesem sinne liebe grüße kerstin

    AntwortenLöschen
  8. :O)))) Süssssssss!! Ja, ich glaube, es müßten öfter auch Missgeschicke geschrieben werden, denn es tut wirklcih gut, zu lesen, dass andere auch nciht perfekt sind...schade um Dein Täschchen..

    LG Sabdra

    AntwortenLöschen
  9. Hmm.....ich werde demnächst dann auch gleich wenn das Mißgeschick pssiert ist,bloggen:-))
    ♥-liche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. ...jedem von uns passiert sowas und nicht nur 1 mal;) aus Fehlern lernt man und täglich kommen neue Dazu;) trotzdem ist die Tasche toll geworden;)

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kerstin,

    und trotzdem sieht deine Tasche super aus. Tolle Idee eine Tasche für's Strickzeug zu nähen - muss direkt auch mal auf meine Liste.
    Du sprichst mir aus der Seele... Ich bin ja noch nicht so lange unter den Bloggern, und manchmal denk ich echt: Wie machen die anderen das alles nur? Alleine die Zeit, die man hier vor der Kiste sitzt und schreibt und guckt und liest und staunt. Da denk ich nicht selten, dass ich in dieser Zeit ganz schön viel genäht bekommen hätte. Nun ja, aber es macht ja auch ganz viel Spass!!!
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  12. kreativ und chaos gehören zusammen wie fisch und wasser :O))
    ich trage es mit fassung.

    liebe grüße karin, die weit entfert von einem gutem und ordendlichem haushalt ist und auch schon so einiges in die tonne getreten hat.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Kerstin, Dein Post hat mich zum schmunzeln gebracht! Du sprichst mir aus der Seele!
    Liebe Grüße aus Ba-Wü nach Ba-Wü
    Rene

    AntwortenLöschen
  14. Man bin ich froh, das euch auch diese Sachen passieren. Als Nähanfängerin denke ich nur zu oft, bin ich allein eigentlich nur zu doof?
    Beruhigt das gelesen zu haben, wünsche ich dir eine schöne Restwoche.

    Lg Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. ...wer ohne missgeschicke ist...der werfe den ersten stein *grmpf* aber will ich das lesen? das leben ist so wirr, ich bin froh wenn ich mich in meinen blog zurückziehen kann um aufzutanken...jeder blog ist seine eigene welt...die einzigste die frau selbst bestimmen kann...also dann mal los ;-)))
    herzensgrüsse, silke

    AntwortenLöschen