Freitag, 30. September 2011

Lunch Bag ♥ Tutorial

Die Idee ist nicht neu und erfunden habe ich den Lunch Bag natürlich auch nicht ;0), aber da ich ja immernoch auf die Rückkehr meiner Stickmaschine warte (der aufmerksame Leser weiß, daß sie in der Reparatur ist), habe ich die Zeit genutzt und mal ein bischen getüftelt, gemalt, geschnibbelt, zwischendurch genäht... dann aber wieder alles verworfen...usw.

Da es also bei mir im Blog zur Zeit eher still ist, möchte ich heute einfach mal zeigen, wie ich einen Lunch Bag nähe und habe deshalb beim nähen mal ein paar Fotos gemacht ;0)
Der "Schnitt" (wenn man es so nennen will) basiert auf einem Din A 4 Blatt 

1 x Außenstoff (z. B. Wachstuch) und 1 x Futter zuschneiden und auf dem Außenstoff die Klettstreifen anbringen. Ich nähe die Flauschseite 2 cm tiefer als die Klettseite auf, so läßt sich der Lunch Bag später besser schließen finde ich.
 So sieht das Außenteil dann aus. Je nach Geschmack kann es jetzt noch verziert oder bestickt werden.
 Die offene lange Seite und den Boden nähen.
Die offenen kleinen Dreiecke am Boden stecken und nähen und so den Boden schließen. Das Außenteil ist nun fertig.
Das Futterteil genauso arbeiten wie das Außenteil, ABER: an der langen Seite (im unteren Drittel, dann sieht man sie später nicht) eine Wendeöffnung lassen.
Jetzt das Futterteil rechts auf rechts über das Außenteil stülpen und am oberen Rand nähfüßchenbreit absteppen.
Das ganze durch die Wendeöffnung im Futterteil wenden und die Wendeöffnung verschließen.
Das Futterteil in das Außenteil stecken und den oberen Rand steppen.
Fertig.

Natürlich kann man statt des langen Klettstreifens auch 2 kleinere jeweils rechts und links anbringen oder auch ganz auf Klett verzichten und den Lunch Bag mit einer Wäscheklammer oder ähnlichem verschließen, das bleibt Euch überlassen.

So, vielleicht habt Ihr nun auch Lust bekommen für Eure PRIVATEN Zwecke einen Lunch Bag zu nähen ;0) Meiner ist sicher nicht perfekt, soll aber auch nur als Inspiration dienen. Meine Mädchen finden sie toll für die Schule und auch einige Freundinnen haben den Wunsch nach einem Lunch Bag geäußert ;0)

liebe Grüsse, Kerstin




Kommentare:

  1. Ohhh ich finde sie wunderschön und nach deiner tollen anleitung bin ich auch versucht, welche zu nähen...ABER - was kommt denn da rein? Das Vesperbrot? Aber das muss ich ja dann noch zusätzlich verpacken? Und Obst ja auch? Versth mich nicht falsch, aber ich verstehe den "Sinn" von diesem schönen Teil nicht...aber vielelicht habe ich auch nur einen Knoten im Hirn, und ich näh mir gleich morgen eines...-lach!

    Liebe Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Kiwi. Ja.Die Anleitung ist echt super.Aber wenn Du Deine Schnitten etc nicht noch extra verpacken möchtest, dann mach Sie doch innen auch aus Wachstuch.Oder...und das ist die Frischhaltevariante...In Discountern gibts doch über all diese Tüten für Tiefkühlware.Damit könntest Du den(das? :)) Lunchbag auch füllen.
      LG
      Nane

      Löschen
  2. Tolle Lunch-Bags hast Du da gezaubert und Deine Anleitung ist auch klasse,ich glaub,ich näh auch mal welche.Bin ja gespannt,was meine Beiden dazu sagen.
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. wow danke für die tolle beschreibung. da werd ich mein glück vieleicht auch mal versuchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kerstin,

    da hast Du toll getüftelt!

    Danke für die ausführliche Anleitung!

    Liebe Grüße

    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. DANKE für die tolle Anleitung!!! Die kam gerade recht, denn wir suchten für einen Freund meines Mannes noch ein Geschenk! Und gerade ist nun auch schon eine Jeans-Lunchbag für ihn unter meiner Nähmaschine hervorgeschlüpft.
    Nochmal: Danke, danke, danke!!! ;-)

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,
    ich finde manchmal lohnt sich so ein Maschinen-Ausfall !!!
    ...danke für die klasse Anleitung !
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dannk für die Anleitung! Woher wußtest du das ich gerade Lunchbag's in Planung hatte?? Das kommt gerade richtig.
    LG Conny

    AntwortenLöschen
  8. ....sehr schön und vielen lieben Dank für die tolle Erklärung und Foto Anleitung ♥

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die tolle Anleitung. Werde ich mal versuchen ;-)

    Liebe Grüße

    Dori

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie toll.
    Wenn ich mal ein bisschen Ruhe finde, probiere ich die auch mal aus.

    Vielen, vielen Dank für´s teilen.


    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Anleitung vielen Dank. Werde gleich mal nachnähen.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Wow ist das schön. Einfach super.


    ♥liche Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Lieben Dank, für die Anleitung ♥
    viele Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Süße Idee, ich überlege ob ich sowas für meinen Sohn nähe, der ab Februar zur Tagesmutter geht und dort sein Frühstück mitbringt :D

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Kerstin,
    danke für die Anleitung! Da werde ich mich auch demnächst mal an der Nähmaschine versuchen :)
    Ich habe die Anleitung in meinem Blog verlinkt. Hoffe, dass ist OK?
    Herzlichen Gruß - Marion

    AntwortenLöschen
  16. was für ne tolle idee...gefällt mir sehr sehr gut....das muss ich unbedingt ausprobieren...

    liebe grüßlein
    alexandra :-)

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja eine sehr sehr sehr sehr sehr sehr gute Idee!
    Werde ich gleich mal nachnähen! Meiner großen wird das sicher auch sehr gefallen!

    Toll Danke

    Anika

    AntwortenLöschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Lieben Dank für die Anleitung!
    Alex

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Kerstin,
    was für eine tolle Anleitung! Habe sie gerade nachgenäht und bin begeistert! Super super super!:) Und weil mir dein Blog insgesamt so gut gefällt, mache ich es mir hier gleich mal gemütlich:) Einen schönen Sonntag wünsche ich dir.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  21. HAllo Kerstin, danke für das Schnittmuster, ich werde auf Weihnachten solche verschenken, jedoch gleich den anderen Weg. Wachstuch innen, Stoff aussen, da macht es nichts wenn mal was "sabbert" innen drinn, einfach wieder abwischen. Danke

    AntwortenLöschen
  22. Hallo!!!
    Fand die Idee so süß und habe sie dann vor einiger Zeit genäht. Echt ein toller Schnitt. Es passt viel rein.
    Habe die Idee mit einem Link hierher auf meinen Blog gestellt. Schau doch gerne mal vorbei.

    Viele Grüße
    Bommeleis

    www.bommeleis.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Kerstin,
    danke für die tolle Anleitung, muss ich gleich mal ausprobieren ;)
    Kann man die den auch in die Waschmaschine schmeißen wenn man daneben gehen sollte (geht das Wachstuch dabei nicht kaputt)?
    Liebste Grüße Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  24. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich habe mir auch so ein Lunch-Bag genäht und nehme es nun jeden Morgen mit zur Arbeit :o)
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  25. Tolle Anleitung! Danke dafür! Hast du noch einen Tip, wo es das Klattband gibt? Ich habe nur dieses selbstklebende bekommen und das versaut mir total meine Nähmaschine...
    LG, Regina

    AntwortenLöschen
  26. Gerade entdeckt. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Sehr schön gemacht und gut beschrieben.

    AntwortenLöschen